Männerchor

Männerchor

Entstehung Männerchor Seck

Seit vielen Jahren bestand in Seck der Wunsch, wieder einen Männerchor zu gründen. Dieser Wunsch wurde oft an der Theke geäußert, aber dabei blieb es dann auch.
Erst im Jahr 2008, als die Planungen für die anstehende 950-Jahrfeier der Gemeinde Seck auf Hochtouren liefen, entschlossen sich einige Secker Männer, die Sache endlich in die Hand zu nehmen. Nach mehreren Gesprächen mit Claus Schmidt, dem jetzigen Dirigenten des Männerchors, konnte nun die erste Gesangsstunde stattfinden. Claus Schmidt war schon in früheren Jahren erfahrener Dirigent des Neustädter Männerchors.

So traf man sich am 12. April 2008 zum ersten Mal im Rathaus in Seck. Man begann die Proben zunächst mit einer Gruppe von 15 angehenden Sängern. Dies sprach sich schnell im Dorf herum und schon bald waren die Räumlichkeiten im Rathaus für das Abhalten der Gesangsstunden zu klein, so dass man in die alte Schule umzog. Nach eifrigen und geselligen Chorstunden konnte nun erstmals zu runden Geburtstagen der Chormitglieder ein Ständchen gesungen werden.

Aus dem im Januar 1989 aufgelösten Männerchor „Frohsinn“ Seck der seit 1912 bestand, konnte zahlreiches Liedmaterial übernommen werden. Die Mitglieder bereiteten sich nun auf den Festabend der 950-Jahrfeier vor. Einer der ersten öffentlichen Auftritte fand zum 50-jährigen Jubiläum des Männerchors Neuhochstein in Stockum-Püschen statt.
Zum wichtigen Auftritt auf dem Festabend in Seck erntete man großen Beifall, der auch den klaren Anstoß zum Fortbestehen des Männerchors gegeben hat. Heute zählt der Chor 28 Sänger. Dies ist umso erstaunlicher, bedenkt man, dass sich andernorts viele Chöre aufgrund von Überalterung auflösen. Das Durchschnittsalter der Secker Sänger allerdings ist recht niedrig.

Der Männerchor Seck ist kein eingetragener Verein, da dies gewisse Verpflichtungen mit sich bringt. Dies unterstreicht den Hobbycharakter des Zusammenschlusses und vielleicht gerade deswegen sind alle mit großem Spaß und auch Ehrgeiz bei der Sache. Mit einem möglichst überschaubaren Terminplan möchte man die Sänger nicht überfordern.
Die Gesangsstunden finden im Zweiwochenrhythmus statt, und es ist jeder herzlich eingeladen, der Freude am Singen und der Geselligkeit hat!

Kontakt:

Claus Schmidt, Tel.: 02664/1712, Email: clausseck@t-online.de